Dieser Artikel stellt den Beitrag der Plattform handlungs:plan zum diesjährigen Tag der Ergotherapie dar, der am 27.10.2011 begangen wird. Damit nicht genug, ist dieser Beitrag zweisprachig – in Deutsch und in Englisch – verfasst, und wird beim Blog-Carnival eingereicht, zu dem Linda Harrison, Ergotherapeutin aus Winnipeg/Kanada auf ihrem Blog “Linda’s Daily Living Skills” anlässlich des Tags der Ergotherapie unter dem Motto “Feiern wir unsere globale Identität” aufgerufen hat. Das offizielle Logo des Welt-Ergotherapie-Tages wird vom Weltverband der ErgotherapeutInnen (WFOT) zur Verfügung gestellt.

This article represents the contribution of the web-platform handlungs:plan to this years World Occupational Therapy Day, which is celebrated on October the 27th 2011. On top of that, this article is written bilingual (German and English), and will contribute to the blog-carnival, that was proclaimed by Linda Harrison, Occupational Therapist from Winnipeg/Canada, on her blog “Linda’s Daily Living Skills” on the occasion of World OT-Day – true to the motto “Celebrating Our Global Identity”. The official logo of World OT-Day is provided by the World Federation of Occupational Therapists (WFOT).


Einleitung

Offizielles Logo des Welt Ergotherapie-Tages 2011 der World Federation of Occupational TherapistsTag der Ergotherapie also…soso…na das kann ja was werden: Eine Unzahl von Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten in einer Unzahl von Ländern weltweit, begeht diesen Tag so ungefähr am 27.Oktober – ungefähr deshalb, weil in Rücksichtnahme auf lokale Gepflogenheiten das exakte Datum ein bisschen davon abweichen kann (was aber zumindest weder in Österreich, noch in der Schweiz noch in Deutschland heuer zum Tragen kommt). Um alles noch ein klein wenig komplizierter zu machen, bleibt das Motto des Welt-Ergotherapie-Tages dann auch noch den einzelnen Länderorganisationen überlassen – ein Tribut an den ausgeprägten Individualismus im ergotherapeutischen Berufsfeld? Bringen wir doch ein klein wenig Licht ins Dunkel…

Welttag der Ergotherapie in Österreich, Deutschland und der Schweiz

Eines gleich vorneweg: detaillierte Informationen über das Programm der einzelnen Länder bitte ich, den Websites der jeweiligen Berufsverbände zu entnehmen, hier sollen nur die Schwerpunkte der einzelnen Länder kurz skizziert werden. Diese Informationen haben den Stand 30. September 2011, alles was sich danach auf den jeweiligen Websites ändert, kann ich in diesem Beitrag nicht mehr berücksichtigen.

In Österreich steht der 27. Oktober ganz im Zeichen der Psychiatrie. Neben einer Sondernummer der Verbandszeitschrift “ergotherapie” die sich mit den Aufgabengebieten und Arbeitsbereichen von Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten in der Psychiatrie befasst, organisieren die Landesgruppen in ihren jeweiligen Bundesländern z.B. Vorträge, Führungen und Informationsstände zum Thema.

In Deutschland lautet das Motto “Was der Mensch alles kann!”, auch hier werden bundesweit Aktionen gesetzt, so finden sich z.B. ein heißer Draht (Telefonische Informationen) zur Ergotherapie, Vorträge zu diversen Themen und mancherorts auch ein Tag der offenen Tür.

In der Schweiz scheint das Motto des 27. Oktober heuer “Handeln.Gestalten.Leben:Ergotherapie” zu lauten – sonstige Informationen finden sich allerdings aktuell nicht auf der Website.

Der (interessante) Blick über den ergotherapeutischen Tellerrand

Aufeinandergestapelte Porzellanteller in zwei FarbenIch bin der Meinung, dass ausführliche Informationen zu den deutschsprachigen Ländern in Europa in diesem Beitrag eigentlich überflüssig sind, Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten in den betreffenden Ländern dürften ohnehin über ihren Berufsverband die nötigen Informationen erhalten, um den Tag der Ergotherapie passend feiern zu können. Viel interessanter als all das (nichts für ungut, ich freue mich schon auf den 27.10., auch in Österreich) finde ich allerdings eine Veranstaltung, die am Tag der Ergotherapie im Internet stattfindet, und zwar die “Occupational Therapy 24-hour Virtual Exchange” (OT24VX) , die von OT4OT, einem Zusammenschluss von sechs Ergotherapeutinnen aus Neuseeland, Kanada, England und den USA, dieses Jahr bereits das zweite Mal auf die Beine gestellt wird. (Bild © BirgitH / pixelio.de)

OT24VX – was verbirgt sich hinter diesem Kürzel?

Im Wesentlichen handelt es sich bei der Veranstaltung um einen vierundzwanzigstündigen Marathon an Vorlesungen zu ergotherapeutischen Themen, die über eine Java-basierte Applikation online mitverfolgt werden kann. Organisiert wird das alles von den erwähnten sechs Damen, die Referentinnen und Referenten stellen ihre Zeit ehrenamtlich zur Verfügung. Ich will mir den Zeitaufwand, den die Organisation gekostet hat lieber nicht im Detail vorstellen – für mich hört sich das recht alptraumhaft an – aber es scheint zu funktionieren, und das ist gut so!

Die Vorträge von OT24VX

Es werden vierundzwanzig, jeweils ein Stunde dauernde, Vorträge bzw. Vorlesungen angeboten, die Vortragenden stammen aus England, den USA, Kanada und Neuseeland und die Vortragsthemen können online nachgelesen werden, das Themenspektrum reicht von Humor in der ergotherapeutischen Berufspraxis über Berichte über Ergotherapie in anderen Ländern (Indien, China, Bangladesch) bis hin zu einem Bericht über Rollenveränderung einer Ergotherapeutin, die nach ihrer Schwangerschaft zur ständigen Rollstuhlfahrerin wurde. Recht spannend das Ganze, und bei der Zahl an Vorträgen, dürfte wohl für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Notwendige Software und die Zeitverschiebung

Die Teilnahme gestaltet sich recht unkompliziert, mehr als eine funktionierende Internetverbindung, Webbrowser und ein installiertes Java-Softwarepaket sind eigentlich nicht notwendig, optional kann ein Headset verwendet werden. Vom OT4OT-Team werden ausführliche Anleitungen bereitgestellt, zusätzlich besteht die Möglichkeit sich mit der Software (Elluminate) vorab in einem “Trainingsklassenzimmer” vertraut zu machen – was übrigens sehr gut funktioniert – man hat die Möglichkeit Fragen per Text-Chat oder Mikrofon zu stellen, “aufzuzeigen” um Fragen zu stellen und eine Übersicht der Teilnehmer abzurufen. Wer teilnehmen möchte, dem sei empfohlen vorab ca. zehn bis fünfzehn Minuten Zeit zu investieren und sich mit dem System vertraut zu machen. Beachtet bitte auch die umfangreiche Linksammlung am Beitragsende, in der alle relevanten Daten, Fakten und Dokumente sowie ein Hauch Hintergrundinformation verlinkt sind. In Österreich beginnt die Veranstaltung am Abend des 26. Oktober um 20.00 und endet am Abend des 27. Oktober um 19.55 Uhr – wer also vierundzwanzig Stunden im virtuellen Klassenzimmer verbringen möchte, dem sei die Bevorratung von Kaffee, Energy-Drinks, Knabbereien und die Konsumation von einem Tag Urlaub dringend empfohlen.

Wir wünschen einen schönen und erfolgreichen Welt-Ergotherapie-Tag 2011!

Introduction

Offizielles Logo des Welt Ergotherapie-Tages 2011 der World Federation of Occupational TherapistsIt’s World Occupational Therapy Day again, this will be something: a myriad of Occupational Therapists in an myriad of countries worldwide is celebrating this day approximately on October 27th – approximately hence the fact, that the exact date may vary in consideration of local circumstances (which is at least not the case in Austria, Switzerland or Germany this year). To make everything just a little more complicated, the respective motto of World Occupational Therapy Day is left in the responsibility of the local OT-organizations of the respective countries – a tribute to the distinct individualism in the field of OT-work? Let’s shed some light into the darkness…

World Occupational Therapy Day in Austria, Germany and Switzerland

Let me say one thing first: detailed information about the individual programmes to promote World OT-Day is available via the professional organizations of the respective countries, in this article i’ll only outline the key points of the programmes of the countries mentioned above. This article is based on information available up to the 30th of September 2011, changes that occur on the concerned websites after this date will not be considered.

In Austria, World Occupational Therapy Day is going to be characterized by the motto “Occupational Therapy in mental health-care”. Aside of a special, topic-related, issue of the periodical of Ergotherapie Austria “ergotherapie”, the local groups are organising lectures, guided tours and information stands related to the topic in the nine provinces of Austria.

In Germany the motto is going to be “What man is capable of!”, there will be actions like phone hotlines regarding Occupational Therapy, lectures on various topics and open days in various institutions.

The motto in Switzerland seems to be “Act.Shape.Live:Occupational Therapy”, no further information about detailed events can be found on their website so far.

The (interesting) view beyond the edge of the plate

Aufeinandergestapelte Porzellanteller in zwei FarbenI am of the opinion, that detailed information regarding World Occupational Therapy Day is unnecessary in this article, OT’s in the mentioned countries will be informed via their federal OT-organizations anyway, so they’ll to be able to celebrate World OT-Day in an appropriate way. Much more of interest than that (no offense meant, I’m looking forward to October the 27th, also in Austria), is an event, that will take place online, namely the “Occupational Therapy 24-hour Virtual Exchange” (OT24VX), which is organised by a collective of six female OT’s from New Zealand, Canada, the UK and the USA, which is being held the second time this year. (Picture © BirgitH / pixelio.de)

OT24VX – what’s the meaning of this abbreviation?

Basically it’s an event, which consists of a 24 hour-marathon of online-lectures regarding various topics of Occupational Therapy, which can be joined via a Java-based software application. The event is organised by the six OT’s mentioned above, the lecturers are sharing their time free of charge. I try hard not to imagine the expenditure of time put into this in detail – sounds like an organisational nightmare to me – but it seems to work, and this is good enough!

The lectures of OT24VX

Twenty-four lectures will be held by lecturers from the UK, the USA, Canada and New Zealand, the topics can be looked up online, the spread of issues is ranging from humour in Occupational Therapy over reports about OT in other countries (India, China, Bangladesh) through to a report of an OT about the change of her role-models after she became a wheelchair user after her pregnancy. The whole thing is pretty exciting, and considering the sheer number of lectures, there should be something for anybody’s taste.

Necessary software and time lag

Participation is going to be pretty uncomplicated, no more is needed than a working internet connection, a web-browser and an installed Java-software package, the use of a headset is optional. The team of OT4OT provides an extensive set of instructions on their website, additionally there is the possibility to get used to the necessary software (Elluminate) in a virtual training room – which is working very smoothly by the way – you will have the possibility to ask questions via text-chat or microphone, to “raise your hand” and to call up an overview of the actual participants. If you want to participate, I recommend investing a time-amount of ten to fifteen minutes to get used to the system. Please note the extensive weblink-collection at the end of the article, which features all the relevant dates, facts and documents, plus a whiff of background-information. The event will start in Austria on the evening of October, 26th at 8.00 p.m. and will end on the evening of the 27th on 7.55 p.m. – those of you who plan to spend 24 hours in the virtual classroom, are advised to stock up on coffee, energy-drinks and snacks and think about consuming one day of holiday for the event.

We wish everybody a happy World Occupational Therapy Day 2011!

Weblinks