Jedes Jahr gibt es auf’s Neue interessante Fortbildungen zu finden: österreichweit gibt es diesbezüglich ja einige Möglichkeiten, sei es über den Ergotherapie Austria Verband, die Fortbildungsakademien (z.B. in Linz) oder Fortbildungszentren (in Klagenfurt oder im Physiotherapiezentrum Wehlistraße in Wien…).

Dank meiner Kollegin (Heidi hat mich auf eine Annonce aufmerksam gemacht) streckte ich meine Fühler auch nach Deutschland aus: Das DEFZ (deutsches Ergotherapiezentrum) bietet auch uns „Ösi – Ergos“ tolle Kurse an.

Die Philosophie kurz zusammengefasst: „Qualität und Wissen von motivierten Referenten in einer freundschaftlichen und familiären Atmosphäre an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bringen.“

Meinen ersten Kurs im Bereich der Manualtherapie der oberen Extremität, habe ich unter diesen Aspekten genossen. Großes Lob an dieser Stelle an die Leiterin des Grundkurses Ruth Rehberger. Sie zeichnete sich durch Kompetenz und Engagement besonders aus. Durch ihre Bemühungen, Geduld und Miteinbeziehung der Teilnehmer gelang es ihr, trotz unterschiedlicher Wissensstände und Erfahrungen, dass jeder am Ende des Kurses auf seine Kosten kam.

Fazit: Nicht nur der Besuch der Homepage lohnt sich, ist aber ein guter Anfang…und vielleicht sieht man sich dann bei einer Fortbildung in Deutschland.

Weblinks

Bettina Tscheliesnig ist seit 2004 Ergotherapeutin in Klagenfurt und nach jahrelanger Tätigkeit in der Psychiatrie seit mehreren Jahren spezialisiert auf den Bereich Handchirurgie, sowohl in ihrem klinischen als auch in ihrem freiberuflichen Arbeitsleben—Website