Das Schienenrepertoire bei Läsionen des Nervus radialis

Im Sommer 2012 wurde das Thema der Fallhand bei Verletzungen des Nervus radialis in zwei Beiträgen bereits recht ausführlich behandelt und mehrere Möglichkeiten der Behandlung mittels der ergotherapeutischen Schienenversorgung vorgestellt. Wie Andrea Moser sehr schön ausgeführt hat, ist die Auswahl der passenden Schienen für Klientinnen und Klienten bei dieser Symptomatik oft eine recht knifflige Angelegenheit – je größer das eigene Repertoire in diesem Bereich aufgestellt ist, um so besser. (Artikelbild von Bettina Tscheliesnig)

Eine weitere Möglichkeit

Fotografie des benötigten Arbeitsmaterials zur Herstellung einer dynamischen Handgelenksschiene bei Verletzungen des Nervus radialisEine weitere Möglichkeit der Schienenversorgung bei einer Radialisläsion stellt eine dynamische Handgelenksschiene dar: Anhand der Bildergalerie sollen die prinzipiellen Abläufe verdeutlicht und beachtenswerte Punkte herausgearbeitet werden. Zusätzlich steht eine bebilderte Fertigungsanleitung für diese Art der Schienenversorgung im Downloadbereich der Website sowie am Ende dieses Artikels zur Verfügung. Die Anleitung richtet sich ausdrücklich an Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten, die bereits grundlegende Erfahrungen in der ergotherapeutischen Schienenversorgung gesammelt haben, für „Neulinge“ mag sie als Anregung zum Herstellen eines Musterstücks dienen.

Weblinks

Bettina Tscheliesnig ist seit 2004 Ergotherapeutin in Klagenfurt und nach jahrelanger Tätigkeit in der Psychiatrie seit mehreren Jahren spezialisiert auf den Bereich Handchirurgie, sowohl in ihrem klinischen als auch in ihrem freiberuflichen Arbeitsleben—Website

Bildergalerie