Wir sind umgezogen, könnte man sagen – zwar nicht räumlich (was im Internet auch schwierig ist) aber dafür optisch – und wir hoffen, dass ihr liebe Leserinnen und Leser, Gefallen an unseren neuen Kleider findet, an den feingewebten Maschen aus CSS, der investierten Mühe unserer Seite mit fundiertem PHP ein stringentes Erscheinungsbild zu geben und an dem neuen, klaren und informationsfokussierten Erscheinungsbild, dass wir angestrebt und (hoffentlich) erreicht haben. (Headerbild im Original via flickr, nachbearbeitet)

Warum eine Veränderung im Erscheinungsbild?

Es gab zwar keine Rückmeldungen, die explizit das Wort „altbacken“ beinhalteten, aber im Vergleich mit aktuellen Webseiten, deren Darstellung auf verschiedenen Endgeräten und den Möglichkeiten die sich heute bezogen auf Webseiten allgemein bieten, wirkte der alte handlungs:plan mittlerweile doch etwas betagt und statisch. Für reine Informationsvermittlung stellt dieser Umstand tatsächlich auch kein Problem dar, aber ich fühlte mich irgendwie immer mehr an die späten neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts erinnert (ohne diese tatsächlich im Web erlebt zu haben).

Hinzu kommt die allgemeine Zunahme der Verbreitung mobiler Endgeräte (vor allem Smartphones und Tablets), für die eine Website im Idealfall eine optimierte Darstellung anbieten sollte um eine einfache Navigation und gute Lesbarkeit zu gewährleisten – und dies war mit dem alten Design einfach nicht möglich. Die Lösung (oder eine mögliche Lösung) für dieses Problem wenn man WordPress verwendet (so wie wir es tun) nennt sich Responsive Design.

Wir haben uns recht schnell für eine Theme namens Trim der Firma Elegant Themes entschieden, das ein sehr aufgeräumtes Design bei automatischer Anpassung der Darstellung an das abrufende Endgerät bietet – und (aus meiner Sicht) genau das richtige Ausmaß an Eye Candy aufweist. Ein weiterer Vorteil der Umgestaltung lag darin, die WordPress-Installation an sich ein bisschen auszumisten und weitere Services zu implementieren beziehungsweise einfacher zu gestalten – all das unter tatkräftiger Mithilfe unseres Webmasters to, der es im Verlauf der Arbeiten tatsächlich geschafft hat mir ein bisschen Grundlagenwissen darüber zu vermitteln was man eigentlich sieht, wenn man auf CSS-Code starrt (was im Allgemeinen doch recht verwirrend sein kann), Danke dafür!

Last, but not least funktionierte das alte System zur Darstellung unserer Podcasts nicht mehr richtig und wir habe die Gelegenheit gleich genutzt um ein neues Abspielgerät für unsere Podcasts einzubauen, auf den ersten Blick vielleicht ein bisschen ungewohnt im Design, dafür aber leicht zu integrieren, reich an Funktionen und schlussendlich optisch doch auch sehr gefällig. Ihr solltet euch das einmal selbst ansehen – zum Beispiel beim Podcast über Ergotherapie in Finnland, unserer letzten Ausgabe im Jahr 2012.

Zusammenfassung

CSS Stylesheet im Code-EditorDie grundsätzlichen Funktionen unserer Seite bleiben die gleichen, aber wir haben ein paar Dinge aufgeräumt um alles ein bisschen übersichtlicher zu gestalten und sind damit auch noch nicht ganz fertig – kleinere Änderungen wollen noch ausprobiert, Optimierungen auf technischer Ebene durchgeführt (im Moment lädt die Seite noch etwas langsamer als die alte – wir arbeiten aber an einer Geschwindigkeitssteigerung) und das finale Layout festgelegt werden – aber für optisch wird sich für Nutzerinnen und Nutzer nicht mehr offensichtlich viel ändern. Weitere Informationen zur allgemeinen Nutzung und den Funktionen findet ihr in den aktualisierten Allgemeinen Informationen über den handlungs:plan.

Die Neuerungen im Detail

Die wichtigsten Änderungen habe wir nachfolgend noch kurz für euch zusammengefasst:

  • Optimiertes Design, das die Seite auch auf mobilen Geräten und bei unterschiedlichen Bildschirmauflösungen in angepasster Art & Weise ausliefert
  • Aufgeräumterer Navigationsbereich mit einem eigenen Punkt unter dem alle Ausgaben des handlungs:plan-Magazins zu finden ist
  • Neue Diashow auf unserer Hauptseite, die fünf empfehlenswerte Artikel prominent und ansprechend präsentiert
  • Einführung der neuen Artikelkategorie Leseempfehlungen, in der ihr Beiträge finden könnt, die wir als besonders lesenswert erachten
  • Neu gestalteter Anmeldebereich zu unserem E-Mail-Newsletter, um der rechtlichen Notwendigkeit einen Double-Opt-In-Verfahrens Rechnung zu tragen
  • Integration einer Facebook-Box in der Seitenleiste, um gleich an Ort & Stelle seiner Begeisterung für unsere Seite Ausdruck verleihen zu können
  • Implementierung eines neuen Podcastplayers – Der Download aller bisher erschienen Podcastausgaben ist wie gewohnt in unserem zugehörigen Downloadbereich möglich
  • Neue, optisch ansprechendere Darstellung der Bildergalerien in den Artikeln
  • Neue, vereinfachte Möglichkeiten Artikel über verschiedene Services zu teilen am Schluss aller Artikel
  • Möglichkeiten um alle neuen Beiträge, Kommentare zu einem bestimmten Artikel oder unseren Newsletter gleich beim Schreiben eines Kommentars zu abonnieren
  • Auslagerung von wenig verwendeten Bereichen in den Footer unserer Seite
  • Darstellung der letzten fünf Beiträge und der letzten fünf Kommentare im Footer der Seite

Ansonsten bleibt eigentlich alles beim Alten…ach ja…da ist noch eine Kleinigkeit…wir werden 2013 noch ein bisschen bunter – und hoffentlich auf ansprechende Weise – weil künftig alle neu veröffentlichen Artikel ein schön gestaltetes Artikelbild zur Seite gestellt bekommen, das auch auf unserer Hauptseite angezeigt wird.

Über Feedback zum neuen Erscheinungsbild würden wir uns sehr freuen, ihr könnt dazu entweder den Kommentarbereich dieses Beitrag nutzen, uns eine E-Mail schreiben, oder über Facebook und Twitter mit uns in Kontakt treten – wir freuen uns über alle Rückmeldungen und werden alle gemachten Vorschläge in Erwägung ziehen!