Orficast habe ich vor ca. zwei Jahren bei einem Workshop der Firma Lohmann & Rauscher kennen und lieben gelernt.

Orficast ist ein thermoplastisches Niedertemperaturtape (thermogestricktes Textil). Es wird bei 65° C aktiviert und kann im Wasserbad, in der Mikrowelle oder mittels Heißluftfön erhitzt werden. Die Aktivierung benötigt ca. 1-3 Minuten, fest wird das Material wiederum auch in ca. 3 Minuten, weitere technische Informationen lassen sich im Datenblatt zum Material finden. Orficast wird in verschiedenen Größen und Farben angeboten, weitere Informationen hierzu kann man ebenfalls auf der Homepage von Orfit finden.

Orficast Pros & Kontras

Die nachfolgenden Punkte spiegeln meine persönliche Erfahrung mit und meine Meinung zu dem Material wieder, andere Kolleginnen und Kollegen mögen damit andere Erfahrungen gemacht haben—über eine Rückmeldung im Kommentarbereich oder per E-Mail würde ich mich freuen.

Pro Orficast

  • Hohe Anpassbarkeit und Formbarkeit
  • Kann man mit trockener Hitze fest miteinander verbinden und Reibung bei Überlappung damit verhindern
  • Glatte weiche Ränder
  • Angenehm auf der Haut zu tragen
  • Zirkuläre Schienen gut möglich
  • Häufig wiederverwendbar beziehungsweise neu anformbar, zum Beispiel bei redressierenden Schienen
  • Elastisch in Länge und Breite
  • Sieht sportlich und für mich ansprechend aus

Kontra Orficast

  • Trocknungsphase nach Anpassung im Wasserbad ist lange, aus meiner Sicht bei sofortiger Ruhestellung nur bedingt geeignet
  • Bei Druckstellen ist das gezielte Ausbessern derselben im Vergleich mit einem anderen Thermoplast deutlich erschwert
  • Atmungsaktivität bei perforierten Material erscheint höher

Bis dato habe ich das Material noch nie anders erwärmt als im Wasserbad, eine kontrollierte und gleichmäßige Wärmeverteilung bei eingestellter Temperatur ist so eher möglich. Wichtig beim Anpassen jeglicher Art von Schienen ist, auf die Anformungstemperatur am Patienten zu achten.

Vorbereitung/benötigtes Material

  • Handtuch
  • spitze Schere
  • Feuerzeug
  • Schienenstift
  • selbstklebende Klett- und Flauschbänder

Anfertigung der Rhizarthroseschiene

Zum besseren Verständnis findet ihr die Schritt-für-Schritt-Anleitung nachfolgend in Form einer Bildergalerie, über die Weblinks am Artikelende könnt ihr euch die bebilderte Anleitung auch kostenlos als PDF-Datei herunterladen.

 

Weblinks

Weiterführende Literatur

Bettina Tscheliesnig ist seit 2004 Ergotherapeutin in Klagenfurt und nach jahrelanger Tätigkeit in der Psychiatrie seit mehreren Jahren spezialisiert auf den Bereich Handchirurgie, sowohl in ihrem klinischen als auch in ihrem freiberuflichen Arbeitsleben—Website

handlungs:plan nimmt am Amazon-Partner-Programm teil, wenn du Bücher bei Amazon über unsere Links bestellst, leistest du einen Beitrag zur Reduzierung unserer Serverkosten – ohne Nachteile für dich als Besteller. Natürlich liegt diese Entscheidung bei dir – auch lokale Buchhändler wollen schließlich leben. Beachte bitte auch den Abschnitt “Datenschutz” im Impressum!