handlungs:plan-Podcast-Logo Ausgabe #S03Das Projekt „ergo-goes-wheelmap“, an dem ich seit März 2011 als einer von zwei Projektleitern beteiligt bin, nähert sich langsam dem Ende – noch ist es zu früh ein endgültiges Resümee zu ziehen, aber eine kleine Rückschau kann ja schon mal nicht schaden. Aus meiner Perspektive alleine wäre das natürlich nicht so spannend, deshalb habe ich drei Studentinnen des Studiengangs Ergotherapie der Fachhochschule Kärnten im Gespräch mit mir zu einem Rückblick auf Vergangenes und einen Ausblick in die nähere Zukunft eingeladen…

Zu den Personen

Julia Bachmaier, Karoline Tatzreiter, Markus Kraxner und Martina Landl auf einer roten KunstledercouchMit mir – im von den Studienkolleginnen und -kollegen vom Lehrgang Physiotherapie „ausgeborgten“ – Praktikumsraum (Schönen Dank!) haben stilecht auf einer roten Couch Julia Bachmaier, Martina Landl und Karoline (mit „K“) Tatzreiter Platz genommen, wir parlieren ca. eine Stunde lang über das Projekt „ergo-goes-wheelmap“. Alle drei sind Studentinnen im dritten Semester und waren im Projektteam für jeweils unterschiedliche Aufgaben verantwortlich.

Inhalt

Von grundlegenden Informationen – also worum es sich bei der wheelmap und dem Projekt „ergo-goes-wheelmap“ überhaupt handelt – hangeln wir uns über die Feldarbeit, deren Herausforderungen und wetterabhängigen Motivationsschwankungen, Präsentationen in anderen Sprachen als Deutsch im Rahmen der Projektöffentlichkeitsarbeit bis hin zu konkretem Zahlenmaterial und einem persönlichen Rückblick der drei zukünftigen Kolleginnen auf als wertvoll Empfundenes.

Fazit

Im Gespräch lässt sich ein guter Eindruck vom Projektverlauf gewinnen, auch die vorläufigen Ergebnisse kommen zur Sprache. Für mich persönlich ist es noch ein bisschen zu früh wirklich Abschließendes zu sagen, trotzdem erscheint es mir auch wichtig bisher Erreichtes darzustellen – und im Rahmen eines Gesprächs macht das einfach mehr Spaß, als alles in Diagrammen oder Text abzubilden.

Weblinks

Ich wünsche euch allen viel Spaß beim Zuhören und hoffe, dass ihr beim Zuhören eine ebenso kurzweilige Zeit verbringt wie ich. Feedback zum Podcast ist direkt in iTunes, per Mail an podcast@handlungsplan.net oder im Kommentarbereich ausdrücklich erwünscht und sehr willkommen!


Bildergalerie