Silke Jäger, Silke Jäger…den Namen kenne ich doch von irgendwoher. Ach, DIE Silke Jäger, die schreibt doch auch am handlungs:plan, die hatte doch auch einmal ein Blog, die arbeitet doch hauptsächlich mit Text? Ja, genau die! (Artikelbild von Nickolai Kashirin via Flickr: CC BY 2.0)

Silke bloggt nach wie vor, wenn auch nicht mehr in der Frequenz wie früher, trotzdem lohnt es sich ihre Beiträge zu lesen, ansonsten hätte zumindest ich einen sehr schönen Podcast verpasst. Dass Evidenzbasierte Medizin (EBM, im Zusammenhang mit anderen Gesundheitsberufen oft auch Evidenzbasierte Praxis (EBP) genannt) zunehmend gefordert wird, dürfte allen Kolleginnen und Kollegen—egal ob in Ausbildung, klinischer oder freiberuflicher Praxis oder in der Forschung—bekannt sein, über das Thema lassen sich ganze Bücher schreiben (und lesen). Wer sich über die Grundzüge der EBM informieren möchte und keine Lust hat, sich dicke Bücher zu Gemüte zu führen, dem kann geholfen werden…

Auf Initiative von und gemeinsam mit Iris Hinneburg, einer Medizinjournalistin, entstand das Podcast-Format Evidenz-Geschichte(n), in dem die Geschichte der EBM im Wortsinn „nacherzählt“, das heißt in Geschichte(n) verpackt und aufbereitet wird. Die ersten drei Episoden zu James LindRandomisierung und Verblindung sind mittlerweile online, weitere sind geplant und erscheinen in regelmäßigen Zeitabständen. Ich freu’ mich drauf, sehr lehrreich und spannend inszeniert!

Weblink