Mittlerweile haben sich unsere Sommerpausen ja schon wirklich als Tradition etabliert, auch wenn das in den Zeiten jederzeit verfügbarer Information zunehmend anachronistisch erscheint. Wir werden unsere Pforten irgendwann im September 2014 wieder öffnen, wie jedes Jahr wird es fallweise interessante Nachrichten in unseren diversen Social Media-Kanälen geben, zum Beispiel bei Facebook, Twitter oder Tumblr, ihr könnt allerdings davon ausgehen, dass die Frequenz dort auch deutlich unter der täglichen des Regelbetriebs liegen wird—über Besuch von euch freuen wir uns natürlich trotzdem.

Im Gegensatz zu den vorhergehenden Jahren kann es sein, dass wir heuer auch im Hochsommer zumindest einen Beitrag veröffentlichen werden, das wird dann aber nicht zu übersehen sein—sehr spannender Lesestoff braut sich am Horizont zusammen!

Lose Enden und Leseempfehlungen

Was bleibt euch aktuell zu tun? Falls ihr unseren Newsletter noch nicht abonniert habt, dann könnt ihr das mit diesem Anmeldelink schnell nachholen (und dann ab Herbst nicht nur die letzte, frei verfügbare Ausgabe unseres Magazins, sondern immer gleich die aktuelle lesen). Ihr könntet auch Fan unserer Seite auf Facebook werden. Ach so, stimmt, das sein ihr schon.

Was wir inzwischen so tun werden

Eine Kollegin aus der Schweiz hat uns zu ein paar Gedanken angeregt, wir wir unseren Newsletter für euch noch attraktiver gestalten könnten und wir werden auf technischer Ebene hier ein bisschen nachbessern. Zusätzlich hält uns im Moment noch eine etwas weniger angenehme Angelegenheit auf Trab, das sollte sich aber über den Sommer hinweg ebenfalls ganz gut erledigen lassen, die Nachlese kommt dann im Herbst…und dann gibt es da noch Manuskripte zu lektorieren, Magazine zu gestalten und noch ein bisschen mehr. Damit euch in der Zwischenzeit nicht zu langweilig wird, haben wir heuer auch wieder ein paar…

Leseempfehlungen aus der ersten Jahreshälfte

…für euch, deren Lektüre sich immer noch lohnt. Vorhang auf:

Sommerpause 2014

Geniesst den Sommer, viel Spaß und wir freuen uns im Herbst auf ein Wiederlesen!