Der Trend der Vermessung des alltäglichen Handelns ist unverkennbar und die Beweggründe oberflächlich betrachtet zwingend logisch. Die Ergotherapie, in ihrem Bestreben sich von einer scheinbar sinn- und ziellosen Beschäftigungstherapie und lediglich gefühlt begründeten Therapieintervention zu emanzipieren, macht sich frei vom belächelten Nischenberuf für Weltverbesserer und kreativen „Ich-helfe-dir-Symptomträgern“. (Artikelbild von Andrew Smith via Flickr: CC BY-SA […]