Ergotherapie in der Handchirurgie: Xiapex Erfahrungsbericht 2.0

Veröffentlicht von am 16. April 2014 in Erfahrungsberichte, Therapie |

Meine erste Erfahrung mit Xiapex habe ich im August 2011 veröffentlicht. In der Zwischenzeit habe ich viele Klientinnen und Klienten mir Morbus Dupuytren nach einer Xiapex-Infiltration behandelt. Dieses Update soll meine bisherigen Erfahrungen zusammenfassen. (Artikelbild via Wikimedia Commons) Nachversorgung Nach der Einspritzung und der Zerreißung des Kollagenstranges wird der betroffene Finger vom Arzt für drei […]

Weiterlesen

Handtherapie in der Ergotherapie: 8 Säulen der Behandlung – ein Vorschlag

Veröffentlicht von am 3. Juli 2013 in Ausbildung, Therapie |

Insgesamt acht verschiedene Techniken helfen angehenden Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten – wie ich es bin – das Arbeiten am Patienten zu erleichtern. Die „8 Säulen“, wie wir sie nennen, geben einen groben Behandlungsplan vor, den man in der Praxis sehr gut umsetzen kann. 1. Bindegewebstechnik Durch Verletzungen und Vernarbungen verliert das Gewebe an Elastizität. Durch manuelle […]

Weiterlesen

Erfahrungsbericht: Xiapex – Eine neue Behandlungsform bei Morbus Dupuytren

Veröffentlicht von am 18. August 2011 in Erfahrungsberichte, Therapie | 1 Kommentar

Grundwissen zu Xiapex Xiapex ist ein Medikament, das seit Frühling 2011 in Österreich zugelassen ist. Dieses Medikament wird beim Mb. Dupuytren eingesetzt, und stellt eine Behandlungsvariante ohne operativen Eingriff dar. Bei dem Medikament handelt es sich um eine mikrobielle Kollagenase aus dem Clostridium histolyticum, Xiapex wirkt also auf kollagene Fasern. Nach ärztlicher Untersuchung wird das […]

Weiterlesen

Behandlung von unspezifischen Schmerzen in der Ergotherapie/Handtherapie – ein Fallbeispiel

Veröffentlicht von am 13. Mai 2011 in Erfahrungsberichte, Therapie | 3 Kommentare

Herr X. arbeitet am Bau, am 6.12. verletzt er sich mit einer Stichsäge am linken Zeigefinger, nach einem primären Erhaltungsversuch wird dieser nach drei Tagen knapp unter dem Mittelgelenk amputiert, die Nachbehandlung erfolgt mittels Schmerzmedikation. Am 4.1. kommt der Patient durch Zuweisung des Hausarztes wieder in die Ambulanz des, den Unfall erstversorgenden Krankenhauses…

Weiterlesen

handlungs:plan | 2017 | CC BY-NC-SA 3.0

Weil es rechtlich erforderlich ist: Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ festgelegt, um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf „OK“ klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, die wir verwenden, Datenschutz und Nutzungsbedingungen findest du in unserem Impressum.

Schließen