Origami: Faltkunst als Fördermöglichkeit in der Ergotherapie

Veröffentlicht von am 10. Dezember 2017 in Therapie | Keine Kommentare

Origami kommt aus dem Japanischen und ist die Papierfaltkunst, die anfangs, vermutet man, für zeremonielle Zwecke genutzt wurde. Bei uns ist eher der Papierflieger oder das Himmel-Hölle-Spiel bekannt, als Kunst aber kennt das Origami großartige zwei- und dreidimensionale Objekte. (Artikelbild von Helgi Halldórsson via Flickr: CC BY 2.0) Ausgegangen wird klassischer Weise von einem quadratischen […]

Weiterlesen

Peddigrohr anyone?

Veröffentlicht von am 25. September 2015 in Der Schiewack, Kolumne |

Ich schaue mir meinen aus Peddigrohr gefertigten Korb an. Natürlich ist der Boden nicht aus Holz. Die Bodenkreuze sind akkurat mit dem Flechtmaterial verarbeitet. Ich bin natürlich ein kreativer Mensch. Die besten Voraussetzungen also um in der Ergotherapie zu arbeiten. Peddigrohr lag mir schon immer. Nur mein Lehrer fand das nicht. Der war Korbmacher und […]

Weiterlesen

Linolschnitt als ergotherapeutisches Mittel

Veröffentlicht von am 27. Februar 2013 in Therapie |

Für Linolschnittarbeiten benötigt man Linoleum, Schnitzwerkzeuge, Druckfarbe(n), Walze(n), Papier und eventuell ein Falzbein. Und los geht’s mit der in vielen Bereichen förderlichen, kreativen Arbeit, welche manche noch aus der Schule kennen. Mit dem räumlich-konstruktiven Planen, dem Ausschnitzen der Formen, der Dosierung der Farbe wie dem Drucken an sich, kommen beim Linolschnitt viele tolle Förderaspekte zum Tragen, die […]

Weiterlesen

handlungs:plan | 2017 | CC BY-NC-SA 3.0