In Deutschland werden pro Jahr ca. 150.000–200.000 endoprothetische Versorgungen von Hüftgelenken durchgeführt, meist in Form einer Hemi-Endoprothese (HEP) oder einer Total-Endoprothese (TEP). In der Regel handelt es sich dabei um Routineeingriffe mit recht geringer Komplikationsrate. Um ein möglichst gutes Behandlungsergebnis zu erreichen, sind in der postoperativen Phase und darüber hinaus von Klientinnen und Klienten zusätzlich […]