Die ergotherapeutische Behandlung distaler Strecksehnenrupturen – eine wahre Geduldsprobe für alle Beteiligten

Veröffentlicht von am 5. Februar 2014 in Erfahrungsberichte, Therapie |

Klassifikation von Strecksehnenverletzungen Bei Verletzungen der Strecksehne in der Zone 1 nach Verdan kommt es zu einem Ausfall der Streckung im Endgelenk. Es wird zwischen knöchernen und subkutanen Strecksehnenverletzungen unterschieden (Artikelbild via Flickr) Die Einteilung nach Suckert erfolgt in 4 Typen: subkutan distal der Landsmeer Fasern (I) subkutan proximal der Landsmeer Fasern (II) knöchern ohne Luxation […]

Weiterlesen

Ergotherapeutische Nachbehandlung von Luxationen am PIP-Gelenk

Veröffentlicht von am 15. Mai 2013 in Therapie | 3 Kommentare

Einleitung Luxationen der Finger sind eine häufige Verletzung. Sie werden als Bagatellverletzung abgetan, führen jedoch oft zu eingeschränkter Gelenksbeweglichkeit und schlechter Handfunktion. Die Behandlung von geschlossenen Luxationen der Langfinger – von Mobilisationstechniken über alltagsrelevante funktionelle Übungen bis bin zur passenden Schienen- und Quengelversorgung – soll in diesem Beitrag ausführlich vorgestellt werden. Behandlungsschema bei geschlossenen Luxationen […]

Weiterlesen

Anleitung zur Herstellung redressierender Schienenhülsen für die Langfinger zur Behandlung von Streckdefiziten nach Beugesehnenverletzungen

Veröffentlicht von am 25. November 2011 in Erfahrungsberichte, Therapie | 6 Kommentare

Einleitung In meinem letzten Beitrag wurde die Behandlung von Streckdefiziten nach Beugesehnenverletzungen mittels redressierender Schienenhülsen anhand eines Fallbeispiels beschrieben – heute soll es darum gehen, aus welchem Material man diese Hülsen herstellt, und wie sich die exakten Arbeitsabläufe gestalten – viel Spaß beim Nachbauen! (Artikelbild von Andrea Moser) Arbeitsmaterialien thermoplastisches Schienenmaterial, 1,6 mm dick, perforiert,je […]

Weiterlesen

Begradigung, Begradigung, Begradigung – Schienenbehandlung von Streckdefiziten der Fingergelenke: ein Fallbeispiel

Veröffentlicht von am 18. November 2011 in Erfahrungsberichte, Therapie | 4 Kommentare

Einleitung Frau M., eine junge adrette Dame,kommt zu mir in die Ergotherapie: Ihr Problem ist ein krummer kleiner Finger. Er stört sie vor allem kosmetisch. Ihre Hände sind feingliedrig, die Finger zart. Wenn sie die Hand am Tisch ablegt sticht ihr sofort der krumme kleine Finger ins Auge. Die Überweisung erfolgt durch einen Handchirurgen, zuvor […]

Weiterlesen

handlungs:plan | 2017 | CC BY-NC-SA 3.0

Weil es rechtlich erforderlich ist: Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ festgelegt, um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf „OK“ klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, die wir verwenden, Datenschutz und Nutzungsbedingungen findest du in unserem Impressum.

Schließen