Ja, wie cool ist das denn: Nicht nur dass wir Michael Schiewack schon seit geraumer Zeit als schreibenden Kollegen und Verfasser von Gastartikeln schätzen, der sich mal schräg, mal fundiert zu ergotherapeutischen Themen äußert—er ist auch im kommunikativen Umgang ein sehr angenehmer Mensch mit vielen guten Ideen und wertvollen Anregungen. Und immerhin: mit seinem Beitrag über ergotherapeutische Albträume hält er auch heute noch den Webseitenrekord für die meisten Zugriffe pro Tag seit unserer Gründung, wir freuen uns also auch über die Besucherinnen und Besucher, die aus Interesse an seinen Texten auf unsere Website kommen. Im Rahmen der Möglichkeit einer Einbindung für externe Autorinnen und Autoren als Verfasserinnen und Verfasser von Gastartikeln (von denen es mittlerweile ja doch auch schon einige zu lesen gibt) hat Michael für uns hauptsächlich die Kolumne „Der Schiewack“ verfasst—mit teilweise polarisierenden, aber immer sehr unterhaltsamen Texten rund um das Dasein als Ergotherapeut.

Gefragt haben wir ihn ja bald danach, aber sein „Okay“ ständiges Mitglied des Autorenteams zu werden, hat er uns erst kürzlich gegeben. Wir begrüßen Michael also hiermit hochoffiziell am handlungs:plan und wünschen ihm eine gute Zeit als Schreibender auf unserer Website—wir fragen nämlich auch nicht so einfach jeden…

Aufmerksame Leserinnen und Leser haben ohnehin schon längst bemerkt, dass diesbezüglich etwas im Busch ist, denn sein Name tauchte schon vor ca. zwei Wochen in unserer Sidebar auf und sein eigenes Autorenprofil auf unserer Team-Seite sowie seine persönliche Definition der Ergotherapie lassen sich ebenfalls seit diesem Zeitraum aufrufen.

Um allen den Einstieg zu seinen wirklich sehr lesenswerten Texten zu erleichtern, haben wir Michaels bisherige Beiträge nachfolgend nochmals zum Durcklicken zusammengefasst, wir wünschen allen viel Spaß mit seinen Gedanken: